Unsere Frettchen






  • Gyorai
  • Haruko
  • Jade of Mystic
  • Mulan
  • Shir Khan
  • Spike






  • Thomas und ich warein in diesem Jahr so stolz auf uns. allen Welpenangeboten haben wir abgesagt, auch wenn die Welpen auf den Bildern noch so unser Herz berührten. Auch bei den eigenen Welpen sind wir sehr eisern geblieben und haben uns gegenseitig an unseren Beschluss/Versprechen erinnert, dass wir in den nächsten zwei bis drei Jahren unseren Frettchenbestand nciht erhöhen werden. Bisher waren wir immer sehr schwach gewesen und haben in jeder aktuellen Welpenphase bis zu sechs Welpen behalten/gekauft.

    Da wir auch alle unsere adulten Frettchen behalten, egal ob sie noch in der Zucht sind oder nicht, belieb sich unser Bestand im letzten August auf 34 Kobolde. Das war eindeutig zu viel, zumal wir mal unsere Grenze bei 20 Kobolden hatten. Leider mußten wir dann in den folgenden Monaten von fünf geliebten Kobolden Abschied nehmen. Dies viel uns so schwer und wir dachten mit Angst an die kommenden Jahre ... wir haben viele gleich alte Kobolde und das würde bedeuten, dass diese evtl. auch im gleichen Jahr von uns gheen könntne. Also hielten wir an unserem Beschluss. Das Zuchtjahr war fast herum und wir waren wirklich stolz auf uns, dass wir durchgehalten hatten.

    Dann kam der Tag des Sommerfestes der FF-Osnabrück. Einige Züchter hatten ihre Welpen mitgebracht, weil die Welpenabnahme vevor stand. Bei Freddi und Dennis waren drei Binos im Wurf und der dicke Rüde viel mir sofort auf. Obwohl Freunde warnten ... geh da nicht hin, schau dir den nicht an ... konnte ich natürlich nicht wiederstehen. Immer noch in der Annahme, kuscheln und schauen ... lach, wie dumm ich doch war. Kaum hatte ich die Hand nach dem kleinen Rüden ausgestreckt ... flupp hatte der mein ganzes Herz. Er erinnerte mich total an meinen heiß geliebten Rakuen. Tja, so ist das. Ich dachte mir immer noch nichts dabei. Zwischenzeitlich kuschelte Thomas mit den beiden Binomädels ... und was meinten die beiden Züchter ... die will eh keiner ... wie jetzt?!? ... ja ... ich schaute Thomas an und er nickte. Also mein Rüde :o) ... ich stellte mich artig vor und fragte ob sie sich vorstellen könnten, dass sie un ihren Rüden anvertrauen würden? ...
    Klar, ich könnte auch alle haben ... nach kurzer Bedenkzeit entschieden wir uns für die kleinere Fähe und den Rüden. Welch eine Freude ... endlich wieder Binos. Alle anderen waren sehr erstaunt und überrascht ... von vielen kam dann ... wir hatten doch auch Binos im Wurf oder wir waren so stolz auf Euch ... hihi, wir auch, aber jetzt sind wir glücklich wieder Halter von zwei wunderschönen Kurzhaar-Binos zu sein.

    Hier stellt sich unsere kleiner Spike (nach dem Vampir aus Buffy) vor.

    Tja, wie ich auf den Namen komme, wo er doch so einen tollen schon hatte, kann ich jeztt auch nicht mehr sagen, aber ich sah ihn und dieser Name war in meinem Kopf. Der kleine Mann ist ein selbstbewusster Welpe, der genau weiß, was er mächte. Wenn er kuschlen möchte, dann klettert er so lange an mir herum, bis er da ist wo er mächter ... entweder auf dem Arm oder im Nacken unter den Haaren (und wehe ich habe sie nicht offen)

    Knutschen tut er ser gerne. Ob er mal so groß wird, wie mein Pony, weiß ich nicht, aber das ist auch nicht wichtig ... er ist sooo toll und ich bin sooo happy endlich wieder einen "verrückten" Bino zu haben :o)))).

    Ein dickes Dankeschön an Freddi und Dennis, dass wir die beiden zu uns nehmen durften @->--

    Bilder von der großen Quatschnase
    findet Ihr auf Dauer in der
    Bildergalerie:


    nach oben